Feed auf
Postings
Kommentare

Eine Petition

Ich habe eine Petition zu den Plänen der Telekom gestartet, Datenvolumen einzuführen, nach deren Verbrauch der Internetzugang auf 384 kbit/s gedrosselt werden soll. Ich würde mich über zahlreiches Mitzeichnen und Weiterverbreiten freuen. Hier der Text der Petition und die Begründung:

Keine faktische Internetsperre durch die Telekom nach Datenvolumen

Die Deutsche Telekom AG wird aufgefordert, die auf www.telekom.com/medien/produkte-fuer-privatkunden/184370 angekündigte Änderung der Tarifstruktur mit sogenanntem „Drosseln“ der Internetverbindung nach dem Aufbrauchen eines Datenvolumens nicht einzuführen.

Begründung:

Wie auf digitalegesellschaft.de/2013/04/telekom-tarifanderungen-frontalangriff-auf-die-netzneutralitat/ ausführlich dargelegt wird, stellt die sogenannte „Drosselung“ nach dem Aufbrauchen des Datenvolumens eine faktische Internetsperre da, da viele Dienste mit einer Geschwindigkeit von 384 kbit/s schlicht nicht nutzbar sind. Dies stellt eine Verletzung der Netzneutralität dar. Es darf niemand faktisch vom Internet ausgeschlossen werden, weil er sich beispielsweise eine Volumenerweiterung nicht leisten kann“

Flattr this!

2 Kommentare auf “Eine Petition”

  1. Lukas sagt:

    Die Petition ist ein toller Weg in dieser Entwicklung, denn irgend etwas muss man einfach dagegen tun und dies ist zumindest ein erster großer Schritt.

  2. Alex Schestag sagt:

    Eine andere Petition war wesentlich erfolgreicher. Daher habe ich meine zurückgezogen.

Kommentar abgeben