Feed auf
Postings
Kommentare

Wieder mal ein zieht ein Drittanbieter seine User über den Tisch! Yahoo! hat nach dem Kauf von Flickr begonnen, Poster von Bildern zu verkaufen, die User hochgeladen haben. Laut Aussagen von Usern kam das völlig überraschend. Die Empörung ist gigantisch!

Wait …

Die User, deren Bilder betroffen sind, haben sie unter einer Creative-Commons-Lizenz hochgeladen, die kommerzielle Nutzung erlaubt?

Böses Yahoo!!11einself Nicht. Vielmehr dumme User, die Lizenzen, unter denen sie ihre Bilder hochladen, nicht lesen.

Flattr this!

2 Kommentare auf “Böses Yahoo!!11einself”

  1. Eberhard sagt:

    Äh – Yahoo! hat Flickr vor mehr als 5 Jahren gekauft (genaues Datum weiß ich nicht mehr, aber es ist ewig lange her).

    Und JETZT ERST fangen die an, die Bilder zu nutzen? Ich wundere mich seit Jahren, daß Yahoo! das nicht schon lange macht. Ich finde, die haben viel zu spät damit angefangen. Ich fand Yahoo! nämlich immer schon und finde die immer noch toll. Ganz im Unterschied zu Google.

    Die CdeB-Yahoogroup war das beste, was mir in vielen Jahren passiert ist. Viel, viel besser als Facebook. Wir sprachen erst gestern abend auf dem Neil-Taylor-Konzert wieder über genau dieses Thema.

  2. Alex Schestag sagt:

    Man muss Yahoo! nicht toll finden, um zu erkennen, dass hier das Versäumnis bei den Usern liegt, nicht bei Yahoo!. Aber ja, man darf sich schon wundern, dass Yahoo! so spät auf die Idee gekommen ist.

Kommentar abgeben