Feed auf
Postings
Kommentare

Immer und immer wieder lese oder höre ich, dass ihr jemanden als „behindert“ bezeichnet, wenn ihr damit zum Ausdruck bringen möchtet, dass die Person etwas für euch Unverständliches tut. Wenn ihr etwas doof findet, ist es „voll schwul“. Manche Leute bezeichnet ihr einfach als „Spast“ oder „Missgeburt“, manchmal aus Spaß, manchmal weil ihr die Person wirklich beleidigen wollt. Leute, deren Verhalten euch irgendwie komisch und unverständlich vorkommt, bezeichnet ihr vielleicht als „autistisch“. Für euch ist das normal. Ihr findet es lustig und cool. Es sei ja „nur ein Wort“, heißt es oft.

Ihr liegt falsch!

Jemanden zum Zwecke der Beleidigung oder Abwertung als „behindert“, „schwul“, „Missgeburt“, „autistisch“ oder „Spast“ zu bezeichnen – diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit – ist eben nicht „nur ein Wort“ und auch nicht „lustig“, sondern die Instrumentalisierung von Eigenschaften von Menschen zum Zwecke der Beleidigung oder Abwertung anderer, wodurch die Menschen, die diese Eigenschaften haben, gleich mit abgewertet und beleidigt werden, weil es dann ja negativ besetzt ist, behindert, schwul oder autistisch zu sein oder eine spastischen Behinderung oder eine Fehlbildung zu haben. Das ist weder cool, noch lustig, sondern einfach nur widerlich.

Flattr this!

4 Kommentare auf “Rant: Eure widerlichen Beleidigungen”

  1. Nivatius sagt:

    Mir wichtig, weil eine extrem große Gruppe: Frauen. Werfen wie ein Mädchen. Ein Pussy sein und all dieser Sexistische Mist. Worte schaffen realität. Wählen wir weise welche Realität wir schaffen wollen

  2. Alex Schestag sagt:

    Ja, da stimme ich dir absolut zu. Wie ich schrieb, meine Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die genannten fallen mir im Alltag nur besonders auf.

  3. Christoph sagt:

    Du bist einfach zu alt und raffst es nicht mehr 🙂

  4. Alex Schestag sagt:

    Und dir fehlt einfach die geistige Reife zu kapieren, was ihr mit sowas anrichtet.

Kommentar abgeben